Announcement

Collapse
No announcement yet.

vBulletin 3,4,5....

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • MasetX
    replied
    Nachtrag:
    vBulletin 3.8.11 läuft ja (mit ignorierbaren Warnmeldungen) auch mit PHP 7.2. Nun hat jemand im Deutschen Forum für vBulletin "Diff" Daten zur Verfügung gestellt mit deren Hilfe vBulletin in der Version 4.2.5 mit PHP 7.3 lauffähig gemacht werden kann. - Dies gilt jeweils "nur" für ein Standard vBulletin, nicht für die Addons. Das sollte die Arbeit erleichtern
    Last edited by MasetX; Sun 21st Oct '18, 5:12am.

    Leave a comment:


  • MasetX
    replied
    Vielen Dank bis hier hin.
    Es soll ja später nicht heißen man hätte es nicht versucht,

    Leave a comment:


  • Christian Rosch
    replied

    Bitte entschuldige, aber ich bin etwas erschlagen von dieser Masse an Text.
    Da es nicht in meiner Macht steht und meine persönliche Meinung hier auch nicht zählt werde ich dazu auch keinen Kommentar abgeben.
    Sobald ich dazu komme werde ich das Thema zusammenfassen und dann an das Team geben.
    Mehr kann ich da leider nicht tun.

    Leave a comment:


  • MasetX
    replied
    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Hallo MasetX,

    vielen Dank für deine Worte.
    Ich kann das gerne mal an das Team weitergeben.
    Wie Du ja bereits schreibst, ist der Support für die beiden Systeme vB3 und vB4 eingestellt. Ich gehe daher davon aus, dass es hier keine weiteren Updates geben wird. Es gibt soweit ich weiß auch Ansätze von Benutzern, welche Patches für die System bereitstellen. Ob diese weiterhin von diesen Benutzern bereitgestellt werden liegt nicht an IB.
    Hallo sehr geehrter Herr Rosch.
    Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

    Wäre Super wenn meine Anregung im Team ernsthaft besprochen würde. Hier geht es ja nicht darum ein Produkt zu erweitern, sondern darum, um das beliebte Autoargument zu nutzen, einen Oldtimer lauffähig zu halten, nachdem sich die Art des Sprits geändert hat, was nun bei den Oldtimern-Motoren gehärtete Ventilschäfte erfordert. Auf vBulletin bezogen würde das keine Erweiterung von Funktion und Support mit sich bringen da ja lediglich das Kernsystem (ohne Addons und Modifikationen!) in die Lage versetzt würde mit aktuellen PHP-Versionen zu funktionieren. Das natürlich kostenpflichtig.

    Damit dies User übernehmen können müsste IB das schon explizit gestatten. Ich habe auch in der Richtung bereits meine Fühler ausgestreckt, jedoch herrscht dahingehend zu viel Rechtsunsicherheit und Angst dass IB rechtlich gegen jene vorgeht, die VB3 oder VB4 mittels Anpassung an neuere PHP-Versionen am Leben halten und diesen Patch Dritten, noch dazu eventuell kostenpflichtig, zur Verfügung stellten. Diese Bedenken teile ich, daher meine Anfrage und Anregung hier an der Quelle.

    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Die beiden Versionen sind nun mal nicht mehr aktuell und ein Support für mehrere Versionen ist mit großem Aufwand, in Bezug auf Programmierung und Hilfestellung, verbunden.
    Beide Versionen sind ausreichend gereift und mit aktuellen PHP-Versionen auch sicher. Neue Funktionen erwartet hierbei niemand.
    Da es hier um 100derte, wenn nicht 1000sende bereits etablierte und laufende Installationen geht wären Support und Hilfestellung einerseits weitgehend überflüssig, wären jedoch andererseits, wenn man diesen kostenpflichtig gestaltet, auch kein Problem denke ich. Will IB kein Geld verdienen? Warum nutzt man diese bestehende und nachgefragte einfache Möglichkeit nicht? Noch dazu wenn diese zusätzliche Einnahmequelle bestehende Kunden bindet? Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, die Kundschaft könnte damit ja lediglich bestehende Projekt am Leben halte, neue Projekte müssten mit der aktuellen Version von vBulletin realisiert werden. Ein weitere Verkauf von vB3/4 ist ja garnicht angedacht. Für viele bestehende Kunden ist es aber nicht so einfach lange bestehende Projekte auf vB5 zu migrieren da dies einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet, weil. verwendete Addons und Modifikationen zwar an neue PHP-Versionen angepasst werden können, für VB5 jedoch gar nicht erst mehr zur Verfügung stehen. Damit würde ein Schwund der Usergemeinde einhergehen, von Rankings und damit in Zusammenhang stehenden Umsatzeinbusen, die wiederum die Existenz von Projekten gefährden, gar nicht erst zu reden.

    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Welche Änderungen in der Version 3.8.12 enthalten sind, ist mir nicht bekannt.
    Nun da wurde gerade an besagten aktuellen PHP-Version und sogar erstaunlich guten SEO-Fähigkeiten gearbeitet. Da dies unter der Copyright von IB läuft dürfte ein Verkauf der Anpassung kein Problem darstellen. Gerade vBulletin.org zeigt ja wie schwer (und teilweise fast unmöglich) es ist gewachsene (vB3) Projekte auf ein vB5 zu migrieren. Dass dies rein von der Softwareseite her möglich ist, ist unbestritten. Da spielen allerdings noch ganz andere, für Nutzer/Anwender wichtige Dinge mit hinein. Ich bin Sicher die Kollegen von vBulletin.org haben da auch gewichtige Argumente warum sie nicht "einfach" migrieren.

    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Es besteht von Seiten IB kein Zwang ein Update auszuführen.
    Das bestreitet ja niemand.
    Die Vorgehensweise beim Marketing und Übergängen seit vB3 -> vB4 -> vB5 sind jedoch nur erklärbar wenn man unterstellt dass IB seine Kunden los sein will. Selbst Microsoft, und da handelt es sich nicht um eine einfache Forensoftware, stellt für zahlende Grosskunden noch heute Updates für WinXP zur Verfügung. Wie gesagt, zahlender Kundschaft die - wie viele Projekte mit vB3/4 - nicht mal einfach auf etwas Neueres umstellen können ohne dadurch nicht unerheblichen Nachteilen ausgesetzt zu sein, was dann auch Auswirkungen auf den Ruf das Vertrauen in Microsoft hätte. Nichts anderes durchlebt IB als Folge eines imho selbstzerstörerischen Marketings das jede Umsicht und Kundenbindung missen lässt.
    Erst mit den Anpassungen bei 3.8.10/11 keimte bei uns so etwas wie Hoffnung dahingehend auf IB könnte aus den Erfahrungen und dem Kundenschwund bis dahin eine Lehre gezogen haben. Wie gesagt IB muss gar nichts, was aber wenn dadurch, und in Verbindung mit der Not bestehender Kunden/Projekte, vBulletin in Bedeutungslosigkeit versinkt?


    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Ein Update wird ja nur notwendig, da die Hoster Ihre SQL-, PHP-Versionen und weitere Eigenschaften auf dem aktuellen Stand halten. Hier könnte man einige Vergleiche zu anderen Software-Systemen ansprechen, aber ich denke Du verstehst, dass eine Software nicht ewig laufen kann. Hier kenne ich auch keine anderen Hersteller, welche Ihr System auf Ewigkeit an die aktuellen Gegebenheiten updaten können.
    Das trifft den Nagel nicht ganz auf den Kopf. es gibt auch Hersteller - die nicht einmal Kunden halten müssen - da ist es kein Problem dass deren Software sowohl mit PHP5.x als auch mit PHP 7.x läuft. Ich hoste seit langem schon Wordpress und deren Updates haben mir noch nicht ein einziges Projekt verhunzt weil ich wegen der Updates komplett neue Oberflächen erstellen musste, oder den Funktionsumfang so geändert hätten, dass diese Projekte nicht mehr laufen würden.

    Ich muss es immer wieder betonen, bei bestehenden Projekten von vB3/4 wird kein Funktions- oder Erweiterungsupdate erwartet, lediglich ein Kompatibilitätsupdate das bestehende Projekte überleben lässt, dies nicht einmal kostenlos, sondern bezahlt.

    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Die bereitgestellten Releases können auch weiterhin verwendet werden, aber eine Umstellung auf aktuelle Skriptsprachen, sowie Servereigenschaften ist meiner Einschätzung nach einfach unmöglich bzw. würde eine so große Änderung der Eigenschaften hervorrufen, dass die zur Zeit vorhandenen Mods für diese Systeme, genau wie in vB5, nicht mehr korrekt arbeiten könnten.
    Um Modifikationen muss sich IB ja nun wirklich nicht sorgen, solange diese von Usern selbst an neuere PHP-Versionen angepasst werden können ohne dass man Angst vor Klagen haben muss wird das dann auch geschehen. All unsere Modifikationen mussten mit vB3.8.11 bereits angepasst werden. Das hat auch niemand von IB verlangt. Warum auch. Solange ein "nacktes" vB3/4 mit den neueren PHP-Versionen läuft wäre IB aus der Pflicht.

    Originally posted by Christian Rosch View Post
    Ich glaube nicht das Du auf taube Ohren stößt, aber die Entscheidung liegt ja bereits eine Weile zurück und wird denke ich nicht widerrufen.

    Gruß
    IB muss nichts widerrufen.
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten beginnend mit der öffentlichen Versicherung nichts gegen User zu unternehmen die vB3/4 an bestehende PHP-Versionen anpassen und diese Anpassungen der Community zur Verfügung stellen, bis hin zum Anpassen durch IB selbst und diese Anpassungen mit Hinweis auf nicht dazugehörigen Support/Gewährleistung hierfür Bestandskunden da zur Verfügung zu stellen wo auch Sicherheitspatches heruntergeladen werden können.

    Ich sage immer wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch...
    Es liegt sicherlich im Ermessen von IB wie es Kundenbindung und Marketing betreibt, bisher haben sie sich dabei jedoch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Hier bestünde nun eine Möglichkeit bisher zerbrochenes Glas wieder zu kitten UND dabei noch Umsatz generieren, dabei Kunden zu binden und die Basis/das Vertrauen für neue Folgeprojekt mit vBulletin *.*, anstatt anderen Herstellern zu legen.

    Genug der Worte,
    unser vB 3.8.11 läuft mit allen Mods im Moment unter PHP 7.2.10 ohne jegliches Problem (wenn man die unschädlichen Warnmeldungen in den Logs ignoriert bzw. diese deaktiviert ) sodass ich noch etwas warten kann ob; und wie sich IB entscheidet bevor wir https://www.elo-forum.org dann aufgrund des Verhaltens von IB woanders hin migrieren müss(t)en...



    Leave a comment:


  • Christian Rosch
    replied
    Hallo MasetX,

    vielen Dank für deine Worte.
    Ich kann das gerne mal an das Team weitergeben.
    Wie Du ja bereits schreibst, ist der Support für die beiden Systeme vB3 und vB4 eingestellt. Ich gehe daher davon aus, dass es hier keine weiteren Updates geben wird. Es gibt soweit ich weiß auch Ansätze von Benutzern, welche Patches für die System bereitstellen. Ob diese weiterhin von diesen Benutzern bereitgestellt werden liegt nicht an IB.

    Die beiden Versionen sind nun mal nicht mehr aktuell und ein Support für mehrere Versionen ist mit großem Aufwand, in Bezug auf Programmierung und Hilfestellung, verbunden.
    Welche Änderungen in der Version 3.8.12 enthalten sind, ist mir nicht bekannt.
    Es besteht von Seiten IB kein Zwang ein Update auszuführen. Ein Update wird ja nur notwendig, da die Hoster Ihre SQL-, PHP-Versionen und weitere Eigenschaften auf dem aktuellen Stand halten. Hier könnte man einige Vergleiche zu anderen Software-Systemen ansprechen, aber ich denke Du verstehst, dass eine Software nicht ewig laufen kann. Hier kenne ich auch keine anderen Hersteller, welche Ihr System auf Ewigkeit an die aktuellen Gegebenheiten updaten können.

    Die bereitgestellten Releases können auch weiterhin verwendet werden, aber eine Umstellung auf aktuelle Skriptsprachen, sowie Servereigenschaften ist meiner Einschätzung nach einfach unmöglich bzw. würde eine so große Änderung der Eigenschaften hervorrufen, dass die zur Zeit vorhandenen Mods für diese Systeme, genau wie in vB5, nicht mehr korrekt arbeiten könnten.

    Ich glaube nicht das Du auf taube Ohren stößt, aber die Entscheidung liegt ja bereits eine Weile zurück und wird denke ich nicht widerrufen.

    Gruß

    Leave a comment:


  • MasetX
    started a topic vBulletin 3,4,5....

    vBulletin 3,4,5....

    Hallo Zusammen,

    ich bin hier etwas OffTopic weil es bei meinem Thema nicht nur oder im Speziellen um vB5 geht und hoffe dass die Moderatoren das entsprechend verschieben und an die Verantwortlichen weiterleiten. Ebenso bin ich des Englischen nicht so mächtig dass ich Folgendes verständlich genug ausdrücken könnte - daher in Deutsch.

    Ich administriere seit Jahren ein vBulletin der Version 3.
    Das Forum hat alles was wir uns wünschen und brauchen, ebenso ist die Userschaft an die Software und deren Handling gewöhnt. Ein Umstieg auf vB5 oder eine andere Forensoftware sollte also tunlichst vermeidbar sein. Schon auf vB4 konnten wir nicht upgraden, obwohl wir eine Version gekauft haben, weil damit vieles, was wir an vB3 schätzen, verloren gegangen wäre. Davon dass beim Umstieg von vB3 auf vB4/5 der komplette Style neu zu machen gewesen wäre will ich erst gar nicht anfangen.

    Nun hat IB dankenswerterweise zugelassen dass vB3/4 an modernere PHP-Version angepasst wurde. Was ich nun allerdings nicht verstehe ist dass man diese Anpassung nicht weiterführt und das als kostenpflichtigen Service anbietet. Hunderte Foren würden diesen Service nutzen was für Betreiber und Hersteller eine Win/Win-Situation darstellen dürfte.

    Warum werden Nutzer von vBulletin gezwungen bestehende Foren auf (im Moment) vB5 upzugraden, die davon gar keinen Nutzen haben, anstatt das man diesen Bestandskunden einen Service anbietet (Anpassung an neuere Versionen von PHP) damit sie ihre gut eingeführten Foren weiterhin wie gewohnt und im bisherigen Look and Feeling nutzen können.
    Immerhin läuft ja auch vBulletin.org inzwischen mit der Versionsnummer vB 3.8.12.
    Wer ein neues Forum aufzieht kann dazu ja zur Nutzung von vB5 verdonnert werden. So könnte IB Kunden halten anstatt dass diese zu Herstellern abwandern die nicht diese rigorose und kundenunfreundliche Art des Upgradezwanges an den Tag legen. Ein neues Forum mit vB5 aufzulegen ist das eine leichte Sache, ein bestehendes Forum upzugraden und damit nur Nachteile in Kauf zu nehmen - wie das bei uns der Fall wäre - ein NoGo.

    Noch mal kurz gesagt verstehe ich den Sinn hinter einem kundenfeindlichen Marketing nicht, welches mit ein wenig guten Willen, wenigen Ressourcen und etwas Arbeit (PHP-Anpassung) und für IB zusätzlich verdientem Geld zur Kundenbindung beiträgt. Uns und IB würden 50 Euro für eine jeweilige PHP-Anpassung mehr bringen als ein Upgrade. Das deshalb weil wir, wie schon viele vor uns, und viele nach uns, lieber - wenn sie schon ihr Forum durch ein Upgrade disfunktionalisieren müssen - von vBulletin weg, hin zu einem Hersteller der Marketing und Kundenbindung ernster nimmt, wechseln müssen.

    In der Hoffnung nicht auf taube Ohren zu stoßen,
    MasetX

Related Topics

Collapse

Working...
X